Ankündigung

Kolloquium „30 Jahre Niederlausitzer Tertiärwald in Cottbus – Einblick in die Lebewelt der Kohlewälder“

am 7. Oktober 2017 in Cottbus,

einer Veranstaltung der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg in Zusammenarbeit mit dem Naturwissenschaftlichen Verein der Niederlausitz e. V.

Zum Anlass der Veranstaltung

Im Jahr 1987 wurde das Projekt Tertiärwald in der Cottbuser Spreeaue ins Leben gerufen und wird seit 1990 vom Naturwissenschaftlichen Verein der Niederlausitz e.V. fachlich betreut. 1995 wurde die Anlage mit in die Bundesgartenschau und damit in den Spreeauenpark einbezogen.

In diesem Jahr wird der Niederlausitzer Tertiärwald dreißig Jahre alt und dieses Jubiläum möchten wir am Samstag, dem 07.10.2017 in Cottbus im Rahmen eines Kolloquiums mit Vorträgen an der BTU Cottbus – Senftenberg und einer Exkursion in den Tertiärwald im Spreeauenpark Cottbus begehen.

Kolloquium „30 Jahre Niederlausitzer Tertiärwald in Cottbus - Einblick in die Lebewelt der Kohlewälder“
Fossiles Amberbaumblatt – Kolloquium „30 Jahre Niederlausitzer Tertiärwald in Cottbus – Einblick in die Lebewelt der Kohlewälder“

Der Tertiärwald ist ein Arboretum der Erdgeschichte. Hier werden Landschaft und Pflanzenwelt, wie sie im Miozän in der Niederlausitz anzutreffen waren, mit heute wachsenden verwandten Gehölzen nachgestaltet. Die wissenschaftliche Bearbeitung einer umfangreiche Kollektion fossiler Pflanzenreste aus der Blättertongrube Wischgrund bei Lauchhammer im Lausitzer Braunkohlenrevier, die sich in den geologischen Sammlungen Cottbus befindet, diente als Grundlage für die Konzeption. Damit wird Wissenschaft zum Anfassen erlebbar.

Iris Zachow

Vorsitzende
Naturwissenschaftlicher Verein der Niederlausitz e. V.
03010 Cottbus, Postfach 101005

Tel. 0355 49 39 742

info@nvn-cottbus.de, www.nvn-cottbus.de

Prof. Dr. Klaus Birkhofer

BTU Cottbus – Senftenberg
Fakultät 2 – Umwelt und Naturwissenschaften
Fachgebiet Ökologie

Programm

9:30- 9:40Eröffnung
9.40- 12.30Vortragsveranstaltung (Zeiten inklusive Diskussion)
9:40- 10:30Die miozäne Flora des Blättertons von Wischgrund und ihre Rekonstruktion im Niederlausitzer Tertiärwald in Cottbus – 30 Jahre Arboretum der Erdgeschichte.
Dipl.-Geol. Ursula Striegler, Naturwissenschaftlicher Verein der Niederlausitz e. V.
10:30- 11:10Einzigartiger Lebensraum und Archiv der Erdgeschichte: ein 291 Millionen Jahre alter Waldboden
PD Dr. rer.nat.habil. Ronny Rößler, Museum für Naturkunde Chemnitz
11:10- 11:50Die Tertiärfloren des Berzdorfer Beckens
Dipl-Biol. Henriette Jechorek, Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz, Abteilung: Bodenzoologie
11:50- 12:30Tertiäre Wälder: Ein vergleichender Blick auf die Südhemisphäre
Dipl.-Biol. René Grube, Cottbus
12.30- 13.00Imbiss
13.00- 15.00Nachmittagsexkursion
13.00Treffpunkt vor Audimax und Abfahrt zum Spreeauenpark
13.25Treffpunkt Parkplatz am Tierpark
13.30- 15.00Führung im Niederlausitzer Tertiärwald
15.00Abschluss der Veranstaltung im Spreeauenpark und individuelle Abreise

Ab 15:00 Uhr besteht die Möglichkeit, an der Veranstaltung „Herbst im Tertiärwald“ des Naturwissenschaftlichen Vereins der Niederlausitz teilzunehmen.

Veranstaltungsorte

Vorträge:
Zentralcampus Cottbus der BTU Cottbus-Senftenberg, Audimax (siehe Lageplan Zentralcampus Universität -> Zentrales Hörsaalgebäude ZHG)

Exkursion:
Tertiärwald im Spreeauenpark Cottbus (siehe Lageplan Spreeauenpark bei Cottbus Tourismus -> unter Parkareal Cottbus Nr. 19 Tertiärwald)

Wichtige Informationen

Die Veranstaltung ist öffentlich und die Teilnahme kostenfrei. Der Naturwissenschaftliche Verein der Niederlausitz bittet um eine Spende zur Deckung der Unkosten.

Rückfahrmöglichkeiten nach Exkursionsende vom Spreeauenpark mit öffentlichen Bus Linie 10: Abfahrzeiten ab Tierpark 15:36 bis 20:36 aller Stunden.

Anmeldung

Die Anmeldungen schicken Sie bitte ausgefüllt bis zum 27. September 2017 per Fax oder E-Mail an Ingmar Landeck (stellvertretender Vorsitzender des NVN e.V.):

Fax: 03531 / 7907 – 30
E-Mail: i.landeck@fib-ev.de

Download des Anmeldeformulars als PDF-Datei (0,2MB)

Kolloquium „30 Jahre Niederlausitzer Tertiärwald in Cottbus – Einblick in die Lebewelt der Kohlewälder“